Niemand muss mehr auf sich uns eine Gesundheit achten, als jemand, der neben einem Hauptjob, Familie und sonstigen alltäglichen Aufgaben und Herausforderungen, auch noch sein eigenes Business betreibt! Aber dazu werde ich in einem anderen Tipp noch näher eingehen.

UnternehmerIn ist man immer ganz, auch wenn man ein Teilzeitbusiness hat. Ich sage gerne scherzhaft, das ist so wie mit einer Schwangerschaft: Ein bisschen schwanger sein, gibt’s nicht.

So sind viele Aufgaben von nebenberuflichen UnternehmerInnen auch gleichen wie die Aufgaben von Vollzeitselbständigen. Hierbei darf man allerdings nicht vergessen, dass sie natürlich den Zeitressourcen entsprechend angepasst werden müssen. Das ist auch der Grund, warum man mit einem nebenberuflichen Business im Normalfall langsamer unterwegs ist, was den Auf- und Ausbau anbelangt.

Wenn man sich diese Anpassung des Umfanges nicht immer wieder vor Augen führt, ist Überforderung vorprogrammiert.

Mein Tipp - verschaffe Dir einen Überblick

Gleiche, die Dir zur Verfügung stehende Zeit (also z.B. 15 Wochenstunden) und die zu erledigenden Aufgabenbereiche inkl. Zeitaufwand ab. Rechne mal durch, wie viel Zeit Du regelmäßig einplanen musst bzw. ob es sich überhaupt ausgehen kann. Wenn nicht, ist es an der Zeit, an den Stellschräubchen zu drehen! Es macht ja bekanntlich keinen Sinn mit offenen Augen gegen eine Wand zu laufen, nicht wahr?

Hinterlasse mir einen Kommentar!


Wie viele Wochenstunden stehen Dir für Dein Sidebusiness zur Verfügung?
Planst Du Deine Woche bzw. Deine Aufgaben und Aktivitäten vor?

Hole Dir gerne meinen kostenlosen Zeitlücken-Finder.

Er hilft Dir Zeitlücken in Deinem Alltag für Dein Sidebusiness zu identifizieren. Einige meiner KundInnen nutzten ihn auch leidenschaftlich gerne für ihre Wochenplanung. 😃

zeitlücken finder uhr ohne hintergrund